FAQ

 

Wer kann die Salomo – Schule besuchen?
Grundsätzlich steht die Schule allen Kindern offen, unabhängig von ihrer sozialen, ethnischen oder religiösen Herkunft, deren Familien die Ziele der Schule unterstützen und befürworten können.

Nach welchem Lehrplan wird unterrichtet?
Der Unterricht orientiert sich am staatlichen Bildungsplan des Landes Baden-Württemberg. Dieser Rahmenlehrplan ist auch für die Salomo-Schule bindend. Daher ist ein Wechsel in/von eine/einer staatlichen Schule jederzeit möglich. Der Wechsel kann in einem persönlichen Gespräch mit dem Schulleiter besprochen werden.

Zu welchem Zeitpunkt ist ein Wechsel von der / auf die Salomo-Schule möglich?
Ein Schulwechsel ist zu jeder Zeit innerhalb des Schuljahres möglich. Dabei ist folgender Ablauf zu empfehlen: Es wird ein Kennenlerntermin der Schulleitung mit den Eltern und dem zukünftigen Schüler vereinbart. Der/ die Schüler /in erhalten die Möglichkeit, zwei bis drei Tagen den Schulalltag hautnah zu erleben. Anschließend wird ein ausführliches Gespräch angeboten um ggf. offene Fragen zu klären und die Schulwechselentscheidung vertraglich festzuhalten. Die ausgestellte Aufnahmebescheinigung ist der bisherigen Schule vorzulegen.

Wie hoch ist das Schulgeld?
Wie auch an anderen Schulen in freier Trägerschaft ist es notwendig, ein Schulgeld zu erheben. Das Schulgeld richtet sich nach Kinderanzahl und dem Einkommen der Familie, zurzeit maximal 140,00€ monatlich.

Was machen die Kinder während der Andachten (Morgenkreise)?
Jeden Morgen von 8:00 - 8:30 Uhr findet für eine halbe Stunde in zwei Gruppen eine Andacht statt. Hierfür setzen sich alle Kinder mit ihrem Stuhl kreisförmig zusammen, singen Lieder, reden über eine Geschichte, die zielgerichtet Werte hervorhebt, stellen Fragen, teilen sich mit. Wer ein Gebet sprechen möchte, der kann dies gern tun. Dieses morgendliche Zusammensitzen ist bei den Kindern sehr beliebt und bereitet ihnen viel Freude, es ermöglicht allen einen guten Start in den Tag.


Wie trägt sich die Schule?

  • Schulgeld

  • Spenden des Freundeskreises

  • Staatliche Unterstützung für Privatschulen

  • Unterstützung durch den Schulträger


Wer ist der Schulträger?
Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ist eine protestantische Freikirche mit mehr als 16 Millionen Mitgliedern, die in über 205 Ländern vertreten sind.
Sie unterhält das weltweit größte protestantische Bildungswerk. In Deutschland unterhält sie neben Kindergärten und Schulen auch eine Hochschule.