Beim eindrucksvollen Einschulungsgottesdienst begeisterte uns neben der Begrüßung der Erstklässler durch die älteren Kinder und deren vorgetragenem Programm mit Liedern auch das gesamte familiäre Miteinander.

Die geringe Schüleranzahl pro Klassengemeinschaft war für uns ein entscheidender Grund zu sagen: „Hier ist unser Kind gut aufgehoben.“ Dabei haben die Kinder die Möglichkeit, sich frei zu entfalten, und die Lehrer können wesentlich besser auf jeden einzelnen Schüler eingehen. Dies hat sich auch bei Silas bestätigt: Er fühlte sich von Anfang an sehr wohl und wurde warmherzig aufgenommen. Bisher ist bei ihm von fehlender Motivation keine Spur!

Für uns als Eltern ist auch die Tatsache wichtig, dass an der Salomo-Schule nicht nur das nötige Wissen vermittelt wird, sondern dass christliche Werte systematisch im Schulalltag integriert werden. So ist es schön zu sehen, wie die erlernten biblischen Impulse beispielsweise zum Thema Fleiß unseren Sohn zum schnellen Erledigen der Hausaufgaben oder zum allgemeinen Aufräumen motivieren. Unser Dank gilt somit vor allem dem gesamten Schulpersonal, welches sich leidenschaftlich und liebevoll um die Kinder kümmert. Demzufolge können wir die Salomo-Schule aus voller Überzeugung weiterempfehlen.

(Familie Lebedew)