Familie Pail

Unser Sohn Tim hat das erste Schuljahr erfolgreich abgeschlossen. Rückblickend können wir sagen, dass wir nichts anderes als tiefe Dankbarkeit - sowohl unserem lieben Gott, als auch den Lehrern und Lehrerinnen der Salomo-Schule gegenüber empfinden.

Unser Tim wuchs als ein sehr schüchternes Kind auf, das sich vor jeder fremden Person zurückzog und jedem Kontakt sowie jeder Bekanntschaft aus dem Weg ging. Es war für uns sehr wichtig, dass unser Sohn sich nicht in sich selbst verschließt, sollte er später mit der Realität des Lebens konfrontiert werden, wo es bekanntlich nicht immer freundlich und nett zugeht. Von daher hatte die Wahl der Schule für uns höchste Priorität.

Eine Bekannte unserer Familie hat uns zum Tag der offenen Tür in die Salomo-Schule eingeladen. Noch vor Ort und am gleichen Tag sagte unser Sohn: „Das ist meine kleine Schule, auf die will ich gehen!"

Weiterlesen...

Familie Lebedev

„Schon einschulen oder lieber noch warten…?“

Da Silas unser ältestes von vier Kindern ist, mussten wir uns das erste Mal konkrete Gedanken über die Wahl der richtigen Schule machen. Erschwerend kam noch hinzu, dass er seinen sechsten Geburtstag erst Ende September, also erst nach der Einschulung, haben würde.

Im Kindergarten hatte man uns also vor die Wahl gestellt: Entweder die Einschulung an der örtlichen Grundschule, was man uns aber nicht riet, weil Silas noch sehr verspielt war und ihm manchmal die Motivation fehlen würde, Aufgaben zu Ende zu bringen. Oder lieber ein Schulvorbereitungsjahr an der Grundschule in Gaggenau, da der Kindergarten ihm nicht mehr viel geben könne. Deshalb waren wir sehr froh und dankbar, dass wir – quasi als dritte Möglichkeit - auf die Salomo-Schule in Rastatt aufmerksam gemacht wurden.

Wir möchten an dieser Stelle die jährliche Projektwoche, die während der sonst üblichen Faschingsferien zu einem bestimmten Thema durchgeführt wird, hervorheben. Sie ist eine sinnvolle Alternative zum okkulten Zeitgeist und bietet Außenstehenden zudem die Möglichkeit, die Schule näher kennenzulernen. Auch für uns waren diese sowie der angebotene Probe Tag an der Schule eine gute Hilfe, so dass wir uns für die christliche Privatschule entscheiden konnten.

Weiterlesen...